Moderator Ferdl Purgstaller

Ferdl Purgstaller Oberkrainer Award 2008

Ferdl Purgstaller Edelgastronom und Musiker


Moderatorin Kathi Wenusch

Kathi Wenusch Oberkrainer Award 2008. 2012, 2013

Kathi Wenusch ORF Steiermark


Sulmtal Express

Sulmtal Express beim Oberkrainer Award

Wer oder was steckt eigentlich hinter dem Namen „Sulmtal-Express“? Die Antwort auf diese Frage fällt nicht schwer, fünf junge Burschen, die sich zur Oberkrainer-Musik hingezogen fühlen. Doch nicht nur der typische Avsenik-Stil ist ein fixer Bestandteil ihres Programmes, sondern auch volkstümliche Musik, neu arrangierte Volksweisen bis hin zu modernen Stimmungstiteln treffen so manchen Geschmack des Zuhörers.
2002 taten sich die Kusins Stefan (Trompete) und Markus (Akkordeon) zusammen, um gemeinsam für ihre Oma ein Geburtstagsständchen vorzubereiten. Da Patrick Nachbar von Markus ist, fand sich mit ihm auch ein geeigneter Klarinettist. So beschloss man nach diesem Auftritt einen Gittaristen und Baritonisten zu finden, um die Oberkrainer-Besetzung zu vervollständigen. Bald fand sich auch mit Patrick Gosch ein Gittarist. Nach längerer Wartezeit oder auch schon Probenzeit mit diversen Baritonisten kam man letztendlich auf Wolfgang.
In dieser Formation gibt es jetzt den Sulmtal-Express seit 2003 und dieser bestritt bisher schon zahlreiche Veranstaltungen im In- und Ausland.
www.sulmtal-express.at

Die Oberkrainer Polka Mädels

Die Oberkrainer Polka Mädels beim Oberkrainer Award

Sie sind eine Mädchenkapelle aus Slowenien, die in der Original Avsenik-Besetzung (Quintett) mit der steirischen Harmonika und Akkordeon spielen. Jože Žlavs und Vera Šolinc gründeten im Sommer 2001 eine der jüngsten Quintett-Kapellen Europas. Die bekannte Liederkomponistin Vera Šolinc und Sängerin der ”Jungen Original Oberkrainer” ist auch Mentorin und Namensgeberin der Kapelle. Vorbild der Gruppe in der Oberkrainer Volksmusik ist die legendäre Kapelle “Avsenik” von Slavko Avsenik sowie “Die Jungen Original Oberkrainer”. Sehr viele Lieder werden vom Bandmitglied Darinka Kovač geschrieben und von verschiedenen Interpreten der Szene vertont. Das Musikrpertoire umfasst Lieder in slowenischer, deutscher und englischer Sprache. Alle Mädchen sind auch Solosängerinnen. Viele Lieder werden vierstimmig vorgetragen. Alle Mädchen besuchten die Musikschule.
Das Ziel der Gruppe ist es zu den Besten Oberkrainer Volksmusik Repräsentanten Sloweniens zu gehören.
www.facebook.com/polkamaedels

Die Stockhiatla

Die Stockhiatla beim Oberkrainer Award

Die Stockhiatla - jüngste Unterhaltungsband Österreichs ist schon weit über Ihre Bundesgrenzen bekannt. Mit einem Alters-Schnitt von knapp 17 Jahren haben sie sich bei den größten Volksfesten Österreichs bereits einen Namen gemacht. Wegen des breiten musikalischen Programms der Band steht einem schönen Tanzabend bis hin zur Partylaune nichts im Wege. Die jungen, musikalischen Burschen können sich auf jedes Publikum völlig natürlich einstellen.
Auch im Ausland erweckte die Band Aufsehen. So stehen Autritte in Slowenien, Italien, Deutschland und sogar in China am Programm.
Im Oktober fliegt die Band nach Peking zum Weltgrößten Musikfestival ”Nanning International Folk Song Arts Festival“. Am 17. Oktober nehmen sie am ”Euro Alpengrand Prix” in Meran teil. Im August bekamen sie bei einem Nachwuchswettbewerb in Slowenien als einzige Österreichische Teilnehmer das Prädikat Gold für zwei Eigenkompositionen.
www.stockhiatla.at

Das Steirerland Echo

Das Original Steirerland Echo beim Oberkrainer Award

Das Steirerland Echo hoben die Steirer Otto Krammer und Josef Schwarz 1984 zusammen mit den Bajuwaren Max Heller und Karl Kiermaier in Eichstätt/Bayern als Original Steirerland Trio aus der Taufe. Schnell schafften sie den Sprung
nach oben, die Mischung aus flotter Musik, steirischem Humor und gekonnter Show garantierten dem Publikum immer tolle Stimmung. Im Jahr 1988 kamen der Trompeter Georg Irmer und der Klarinettist Andreas Spreng zur Band. Aus dem Trio wurde ein Quintett - das Original Steirerland Echo war geboren. Der anvisierte Oberkrainer Sound wurde von nun an zum Gütesiegel der Gruppe.
Neben einer Vielzahl an Tourneen in Baden Württemberg, die zusammen mit den Tourismusverbänden der Steiermark und der Genossenschaftsbank Baden Württemberg veranstaltet wurden, spielte das Echo mittlerweile auf unzähligen Volksfesten und Benefiz-Veranstaltungen. Ein Höhepunkt in der Geschichte der Gruppe war zweifellos im Jahr 1991 der erste Auftritt in den USA beim Oktoberfest in West Palm Beach - Florida. Es folgten 19 Musikreisen nach Florida, Kalifornien, Texas und New York.
Das derzeitige Repertoire des Original Steirerland Echo umfasst flotte und schmissige Musik im Oberkrainer Stil. Diese Richtung soll auch in der Zukunft das Markenzeichen des Original Steirerland Echos sein. Um dem hohen Anspruch des berühmten „Oberkrainer-Sounds“ gerecht zu werden, konnte deshalb erst vor kurzem der ehemalige Baritonist des legendären Mooskirchner Quintetts für die Band engagiert werden.

Seestern Quintett

Das Seestern Quintett beim Oberkrainer Award

Durch verschiedene Tonträger, Radiosendungen und Fernsehauftritte sowie die Teilnahme am Schweizer Finale zum Grand Prix der Volksmusik, dem Sieg im ”Musig-Plausch” - Publikumswettbewerb, durch Auszeichnung als ”Künstler des Monats” beim Radio Herz in Toronto (Kanada) und natürlich durch viele Auftritte bei Veranstaltungen im In- und Ausland ist das Seestern Quintett bekannt geworden.
Mit unvergleichbarem Sound, gutem Gesang, einfühlsamen Bläsern und Instrumentalisten sind sie die ideale Besetzung und begeistern die Zuhörer mit ihrer Musik immer wieder aufs Neue. Über all die Jahre ist die Band ihrem Musikstil mit einem anspruchsvollen und vielseitigen Repertoire mit internationaler Tanz- und Stimmungsmusik treu geblieben, was auch den Erfolg vom Seestern Quintett mitgeprägt hat. Nicht nur die originalgetreue Wiedergabe von Oberkrainermelodien, sondern auch Eigenkompositionen und die Interpretation von Melodien im Schlager- und Popbereich mit Charts-Titeln sowie legendären Oldies und Stimmungshits zeichnen das Seestern Quintett besonders aus. Ein Konzertbesuch ist deshalb immer wieder ein besonders Erlebnis.
Mit einem gepflegten Erscheinungsbild präsentiert das Seestern Quintett den Zuhörern ein attraktives Musik- und Showprogramm. Bei allen Auftritten werden die Instrumente und der Gesang immer ”live” vorgetragen. Man spürt, dass Volks- und Unterhaltungsmusik aus dem Herzen kommen muss
www.seestern.com

Oberkrainer Sextett

Oberkrainer Sextett beim Oberkrainer Award

Eine der prominentesten Spitzengruppen im Oberkrainer Sound, die seit 42 Jahren erfolgreich auf allen Musikbühnen der Welt ist. Herz und Gemüt legen diese graduierten Vollblut - Musiker in ihre ”musikalischen Leckerbissen”. Diese werden mit Schwung, Pfiffigkeit und sehr viel Gefühl dargeboten. Ihre Erfolge: Jahressieger aus ”Das Beste aus Slowenien”, Jahressieger aus ”Das Beste aus dem Musikantenstadl”, Höchste Auszeichnung ”Ehren-Musikanten aus Slowenien”. Goldene Schallplatten und stete Präsenz in Funk und Fernsehen unterstreichen die Popularität dieser Vollprofis. Das Ensemble war vier Jahre nacheinander mit Karl Moik auf der großen Musikantenstadl-Tournee in vielen Großstädten des In- und Auslandes. Auftritte beim Bundespresseball oder anlässlich des 40 jährigen Jubiläums der BRD und eine einstündige Live-Fernsehensendung von der Funkausstellung in Berlin sprechen für sich.
www.oberkrainer-sextett.com

Die Lechner Buam

Die Lechner Buam beim Oberkrainer Award

Die Lechner Buam haben alle großen Bühnen der Volksmusik bespielt, in allen großen Fernsehanstalten sind sie aufgetreten, allen Freunden des Oberkrainerklanges bereiten sie Hörgenuss höchster Güte. Sie präsentieren sich (mit einer Aufstockung um einen sechsten Mann) seit 1991 absolut unverändert auf der Bühne. Und genau diesem Umstand ist es zu verdanken, dass die Musik des Ensembles wie aus einem Guss von der Bühne kommt. Absolut „handgemachte“ Musik birgt das Flair des wahren Könnens - was gibt es Schöneres, als bei einem Stromausfall mit seinem Instrument das Publikum ohne großen Aufwand weiter zu begeistern?
Immer wieder gern gesehene Gäste sind die Lechner Buam beim „Musikantenstadl“, bei den „Melodien der Berge“, bei den „Lustigen Musikanten“ sowie bei allen namhaften Fernsehsendern wie ORF, ZDF, ARD, MDR, u. v. m.
Selbst die internationale Presse nimmt sich ebenfalls der Truppe nur in höchsten Tönen an. Speziell in den Hochburgen des Krainersounds Südtirol, Schweiz, Slowenien und dem gesamten süddeutschen Raum bis hinein nach Tschechien werden die sechs Musiker für ihr unkompliziertes und trotzdem absolut professionelles Auftreten geschätzt und immer wieder gerne engagiert.
Nicht am hohen Ross zu sitzen, vielmehr mit beiden Beinen fest am Boden zu bleiben - das zeichnet die Lechner Buam aus!
www.lechnerbuam.at

Die Eurosteirer

Die Eurosteirer beim Oberkrainer Award

Die Eurosteirer sind seit 2004 auch auf dem Oberkrainer-Sektor präsent. Sie haben zu diesem Zweck den Profitrompeter von der Gruppe Die Mooskirchner, Christian Strommer gewinnen können. Dieser ist in der Musikszene als einer der
besten Oberkrainer-Trompeter bekannt und geschätzt. Jeder der einzelnen Musiker hat schon eine langjährige erfolgreiche Musikerlaufbahn hinter sich und bringt deshalb optimale Bühnenerfahrung und Routine mit.
Neben ihren musikalischen Darbietungen von der Polka bis zum Rock, über Bigband-Sound versetzen die fünf Vollblutmusiker mit gängigen Bravour- und Solostücken das Publikum immer wieder in Stimmung und gute Laune. Dies spricht nicht zuletzt für die hervorragende musikalische Ausbildung eines jeden Ensemblemitgliedes. Jeder singt und beherrscht mehrere Instrumente.
www.eurosteirer.at

Die Ritter von Celje

Vitezi Razglednica - Die Ritter von Celje beim Oberkrainer Award

Die Ritter von Celje hatten ihren ersten Auftritt am 18. Jänner 2001 beim Benefizkonzert in Lasko, bald danach haben sie angefangen, in ganz Slowenien und Deutschland aufzutreten. Mit dem Ziel, dass sie die Hörer der Volksmusik besser kennen lernen, haben sie jedes Jahr bei mehreren slowenischen Festivals mitgewirkt. Liveauftritte in Slovenske, in Valcka 2001, Finalist in Nagvada Za Najboljso Melodijo Finale 2004, 2002 Gewinner „Beste Polkamelodie“.
Beim Festival Steverjanu 2001 und 2002 Gewinner. 2005 haben sie den Preis für das beste Quintett gewonnen. In Ptuju bekamen sie 2001 den Preis als beste Deputanten, waren 2002/03 Gewinner in Vurberk, gleichzeitig gewannen sie den Preis von der touristischen Organisation Slowenien für den besten Liedertext. In Skofja-Loka 2005 Gewinner Puplikumspreis, in Marija Reka 2004 Gewinner vom großen Preis Savinjske doline.
Sie haben auch auf den Festival Mariboru mitgewirkt und waren unter den 12 Finalisten bei der Sendung „Naj vizo“ im Radio und TV Slovenja 2002.
www.facebook.com/vitezicelsjki

Die Alpenoberkrainer

Die Alpenoberkrainer beim Oberkrainer Award

Die Alpenoberkrainer - Alpski Kvintet begannen ihre musikalische Laufbahn im Jahre 1966. Ihr erstes Angebot bekamen die Fünf, von der volkstümlichen Musik begeisterten Musikanten aus Frankreich.
Dies war der erste Schritt zu ihrer langen und erfolgreichen musikalischen Laufbahn, welche sie bald in die Schweiz, nach Österreich, Deutschland, Slowenien und in andere Teile Europas führte. Mit dem Oberkrainer Temperament im Blut, dem nötigen Ernst und Liebe für diese Musikrichtung sowie ihrem hervorragenden Können gelang es ihnen, diesen Musikstil auf ein hochstehendes Niveau zu heben. Der von ihnen entwickelte “ALPSKI-SOUND” erfreute sich sehr rasch bei Musikerkollegen und Zuhörern größter Beliebtheit.
Titel wie “Mein Mädel aus Krain“, “Janez sein Bariton“, “Guten Morgen“ usw. sind heute nicht mehr wegzudenkende Hit`s in der volkstümlichen Szene.
Anita Zore aus Muta - Gesang, Marjan Popovi aus Bled - Gitarre, Damir Tkavec aus Slovenska Bistrica - Trompete, Franjo Mak aus Laako - Klarinettist, Komponist, Mihael Moina aus Kovje - Sänger
www.alpski-kvintet.com

Die Jury zum Oberkrainer Award

Die Jury-Mitglieder zur Wahl der Preisträger des Oberkrainer Award

Juryvorsitzender Prof. Mag. Toni Maier
Startrompeter, Direktor des Johann Josef Fuchs-Konservatoriums des Landes Steiermark

Sepp Adlmann
Konzert- & Promotion-Agentur (Nik P., Claudia Jung, Edlseer, etc.)

José Antonitsch
Altbürgermeister von Bled, Gründer der Alpenoberkrainer

Sabine Propst
Musikschullehrerin für steirische Harmonika

Bernd Pratter
Musikchef ORF Steiermark

Patrick Unterhuber
Konzertagentur, weltweite Musikreisen, Übersee-Musikantenstadl

Alfi Nipic
Ex-Sänger der Original Oberkrainer mit Slavko Avsenik

Joze Burnik
Akkordeonist, Komponist und Erfinder des Alpski-Sounds

Vinko Simek
Oberkrainer- und TV-Moderator